Download pdf version
Text als pdf

STATUTEN DER VEREINIGUNG

 

A. Funktionen:
Die ICPIT wurde 1989 gegründet und ist die Vereinigung aller autorisierten, aktiven Trainer in Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration, die sich der Zielsetzung von ICPIT verpflichten. Sie verfolgt die Ziele:

  1. der Umsetzung, Evaluierung und Aktualisierung professioneller Richtlinien für die Struktur und den Umfang von Ausbildungen in Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration. Die Vereinigung hat entschieden, die Trainer nicht zu reglementieren, sondern anstelle von direkten Vorgaben allgemeine Empfehlungen und Richtlinien als Grundlage für die Ausbildungen vorzugeben.

  2. die guten Beziehungen zwischen den Trainern der respektiven Richtungen zu fördern und ihnen professionelle und personelle Unterstützung zu geben.

  3. über die Autorisierung neuer Trainer in Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration zu entscheiden.

  4. einen ethischen Verhaltenskodex sowie ein Beschwerde-Verfahren festzulegen, welche sowohl für Praktizierende, Klienten und für diejenigen, die in Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration Ausbildungsprogrammen involviert sind, gelten.

  5. ein internationales Verzeichnis von autorisierten Trainern in Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration zu veröffentlichen und ständig zu aktualisieren.

  6. einen internationalen Termin-Kalender von Ausbildungen in Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration zu veröffentlichen und ständig zu aktualisieren.

  7. Trainer bei der Darstellung von Problemen in der Mitgliederversammlung zu unterstützen und zu deren Lösung beratend Beistand zu leisten. Diese Probleme können entstanden sein in Zusammenhang mit Veröffentlichungen, dem professionellen Image, der Lehrer-Studenten-Beziehung, den Beziehungen unter den Trainern und dem Verhaltenskodex.

  8. eine Vernetzung von Praktizierenden, Klienten und einer interessierten Öffentlichkeit herzustellen und der Veröffentlichung von ICPIT-Aktivitäten und solchen von Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration in den verschiedenen Medien sowie der Einrichtung eines Forums für Forschungszwecke.

  9. einen internationalen Info-Brief zu veröffentlichen und eine Web-Site, die Projekte und Entscheidungen bekannt gibt sowie die Veröffentlichung von Forschungsberichten und Artikel darstellt und auch Trainern, Praktizierenden und Klienten die Möglichkeit anbietet, Erfolge und Probleme mit Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration auszutauschen, einzurichten und zu aktualisieren.

  10. regionale Vereinigungen von PI, EI, PPI, PEI-Praktizierenden in verschiedenen Ländern zu unterstützen und sie zur Gründung einer internationalen Vereinigungen für Praktizierende zu motivieren.

 

B Struktur:

  1. Die Mitgliederversammlung der ICPIT findet einmal im Jahr statt.

  2. Die Vereinigung hat folgende Verantwortungsträger: Präsident, Stellvertretender Präsident, Sekretär, Schatzmeister.

  3. Die Verantwortungsträger werden für 2 Jahre gewählt.

  4. Die Pflichten der Verantwortungsträger sind:
      1. sicherzustellen, dass die unter A. aufgeführten Funktionen der ICPIT erfüllt werden.
      2. die nächste Mitgliederversammlung zu planen
      3. die Tagesordnungspunkte der einzelnen Mitglieder, die spätestens zwei Monate vor der Mitgliederver-sammlung einzureichen sind, zu koordinieren.
      4. die Einladungen an alle Mitglieder der Vereinigung mit den Tagesordnungspunkten der nächsten Versammlung bis spätestens 6 Wochen vor dem Treffen, zu versenden
      5. eine Finanzübersicht des vorherigen Jahres vorzulegen
      6. das Protokoll der Mitgliederversammlung an die Mitglieder zu versenden
      7. die Trainer-Vereinbarungen aktenmässig zu verwalten.

  5. Die Entscheidungsbefugnis der ICPIT-Mitgliederversammlung liegt bei den anwesenden autorisierten Mitglieder des jeweiligen Jahres sowie den stellvertretenden (schriftlichen) Stimmen.

  6. Jedes derzeitige ICPIT-Mitglied hat bei Entscheidungen, die auf der Tagesordnung vorgesehen sind und 6 Wochen vor dem Treffen verschickt werden müssen, die Möglichkeit, eine stellvertretende (schriftliche) Stimme abzugeben.

  7. Die Vereinigung hat nur dann das Recht, einzelne Richtlinien und Vereinbarungen zu verändern, wenn diese Änderungen als Tagesordnungspunkt auf der Einladung vorher angekündigt worden sind.

  8. Der Sitz der Vereinigung ist die Adresse des Sekretariats.

  9. Die Vereinigung kann nur dann aufgelöst werden, wenn zwei Drittel der derzeitigen Mitglieder durch eine direkte oder stellvertretende (schriftliche) Stimme hierfür stimmen und der Vorschlag auf der Tagesordnung angekündigt wurde. Das vorhandene Vermögen wird an einen gewählten Wohltätigkeitsverein gespendet.

 

C. Mitgliedschaft:

  1. Um Mitglied der ICPIT zu sein, ist es erforderlich:
      • a) autorisierter Trainer von Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration zu sein.
      • b) die Statuten der Vereinigung durch Unterschrift anzuerkennen.
      • c) mindestens alle zwei Jahre an dem jährlich stattfindenden Mitgliedertreffen teilzunehmen. (Falls eine Teilnahme nicht möglich ist, soll ein schriftlicher Bericht über die derzeitigen Aktivitäten sowie Kommentare zur Tagesordnung frühzeitig beim Sekretariat eingereicht werden.)
      • d) den jährlichen Mitgliedsbeitrag vor dem 1. März zu entrichten (z.Zt. €150 pro Jahr).

  2. Wir erwarten, daß alle Trainer Mitglied von ICPIT werden, die Vereinigung unterstützen und an den ICPIT Treffen teilnehmen.

  3. Sollten ICPIT-Mitglieder zwei Jahre lang versäumen ihren Beitrag zu zahlen oder an den ICPIT Treffen teilzunehmen, sind sie keine aktiven ICPIT-Mitglieder mehr.  Diese Trainer sind dann nicht autorisiert, Ausbildungen in Posturaler Integration, Energetischer Integration oder Psychotherapeutischer Posturaler Integration anzubieten

  4. Trainern ist es erlaubt, inaktiv zu werden, wenn sie keine Ausbildung geben, keine Mitgliedsbeiträge zahlen, an der Mitgliederversammlung und an Abstimmungen nicht teilnehmen wollen.

  5. Wenn ein nicht-aktiver Trainer sich dazu entscheidet, wieder Ausbildungen in Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration zu geben und er dies der Öffentlichkeit bekannt geben will, muss er sich wieder von der ICPIT-Vereinigung aufnehmen lassen, um Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration Ausbildungen geben oder Posturaler Integration, Energetischer Integration, Psychotherapeutischer Posturaler Integration, Psychotherapeutischer Energetischer Integration -Diplome anbieten zu können. Dies bedeutet, die dann gültige Trainervereinbarung zu unterschreiben, die Zahlung der dann gültigen Mitgliederbeiträge zu leisten sowie an der Mitgliederversammlung mindestens alle zwei Jahre teilzunehmen.

  6. Bei Wiederaufnahme in die Vereinigung verpflichtet sich der Trainer, den dann gültigen Mitgliedsbedingungen sowie den dann gültigen Richtlinien für Ausbildungen Folge zu leisten und die dann gültigen Beiträge zu zahlen.

  7. Weltweit wird von allen neuen Trainern verlangt, dass sie in dem Jahr, in dem sie ihren Trainer-Status erhalten auch Mitglied der ICPIT werden. In den darauffolgenden Jahren können sie Mitglied der Vereinigung bleiben, unabhängig davon ob sie eine Ausbildung anbieten oder nicht. Neue Trainer haben keine separaten Verträge mit ICRI.

  8. Auf Veröffentlichungen der ICPIT werden nur diejenigen Trainer aufgeführt, die Mitglieder der Vereinigung sind (d.h. diejenigen, deren Mitgliedsbeitrag bis zum 1. März d.J. eingezahlt wurde). Nicht-autorisierte Trainer werden nicht als Trainer auf irgendeiner für die Öffentlichkeit bestimmten Liste aufgeführt.